Samstag, 11. Februar 2012

e oder i?

Soll ich - oder soll ich nicht? Das war die Frage: NOCH einen Blog eröffnen, nachdem ich ja schon mit meinem "Baumgesicht" online unterwegs bin? Außerdem sollte doch dort ursprünglich auch das Schreiben seinen Platz finden ... Tja, irgendwie hat sich das Baumgesicht zum Garten-Gesicht gewandelt, und ich glaube, meine Besucher freuen sich sehr darüber. Aber das Schreiben ist ja auch ein Teil von mir, und da ich immer wieder von meinen (wirklich sehr treuen!) Lesern gefragt werde, WANN denn nun ENDLICH ein neues Buch von mir zu lesen sei, habe ich entschieden, meine Schreibstube in die Öffentlichkeit zu schieben, ein bisschen zumindest. Der Grund? Na ja, dann brauche ich die Fragen nicht immer alle einzeln per Mail zu beantworten :))
Außerdem möchte ich Interessierten einen Einblick geben in das, was ich schreibend anstelle ... Und natürlich neugierig darauf machen, was die Autorin Hahn in der nahen, na gut: der "mittelnächsten" Zukunft vorhat. Und damit bin ich bei der Überschrift!

Ich gestehe: Ich habe einen e-Reader gekauft (den Kindle). Ich gestehe weiterhin: Ich habe auch schon darauf gelesen und das Gerät sowie die damit verbundenen Möglichkeiten üben durchaus einen gewissen Reiz auf mich aus. Natürlich denke ich an den nächsten Urlaub und zu schleppende Koffer. Aber jemandem, der nicht nur liest, sondern auch schreibt, kommen noch ganz andere Ideen ... Und die sind sogar reizvoller als die Aussicht, sich am Urlaubsgespäck nicht die Bandscheibe zu verdängeln. Das "e" spricht sich zwar "i" aus, aber ich finde, diese Art der Publikation ist nicht nur "i", sondern auch ein bisschen "a" und "o". Das wird mich zwar sicher bis zu meinem Lebensende nicht davon abbringen, "richtige" Bücher zu lieben, aber ... Ich habe mich entschlossen, dieses neue Medium auszuprobieren. Und zwar nicht nur lesend :))

Bis demnächst in meiner "Schreibstube"
Ihre und Eure Nikola Hahn

Mein Gartenblog: Baumgesicht

Kommentare:

  1. Hallo Nikola,
    ich liebe ja dein(en) Blog "Baumgesicht", aber ich freue mich trotzdem sehr, dass es nun auch die Schreibstube gibt und werde sie gleich mal in meiner Schreibwelt verlinken.
    Ich finde es immer wieder spannend, Kollegen beim Arbeiten ein bisschen über die Schulter schauen zu können und freue mich schon auf weitere Einblicke in deiner Schreibstube.
    Viel Spaß weiterhin mit deinem neuen Blog
    wünscht
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Jutta,

    ich freue mich, dass Du mich hier gefunden hast *lach*. Und dass Du den Link in Deine "Schreibwelt" mitnimmst, freut mich natürlich noch mehr! Die Trennung von Garten und Schreibtisch hat sich einfach angeboten - hier kommt der Text, und zur Entspannung könnt Ihr dann alle ein bisschen in meinen Garten gehen :)))

    Herzliche Grüße!
    Nikola

    AntwortenLöschen